Ihre OP: was Sie alles wissen sollten…

Für die Operation des Grauen Stares (Katarakt-OP) möchten wir Ihnen im Folgenden ein paar Hinweise geben, was es vor, während und vor allem nach der Operation zu beachten gibt:

Vor der Operation

Folgende Unterlagen werden Ihnen vor der Operation nach umfassender Aufklärung über den Eingriff und Beantwortung aller Fragen ausgehändigt:

  • Operationstermin
  • Unterlagen für Ihren Hausarzt
  • ein gelber Bogen vom Narkosearzt, der zur Überwachung während der OP anwesend ist und Ihnen bei Bedarf ein Beruhigungsmittel verabreichen wird
  • ein Rezept für Augentropfen

Vor der Operation sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt vorstellen, der Ihnen bescheinigt, dass keine Einwände gegen die ambulante Katarakt-OP vorliegen.

 

Folgende Medikamente sind bitte nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt eine Woche vor der OP abzusetzen: Alphablocker (Tamsulosin, Doxacosin).

Zwei Tage vor der Operation sollten Sie beginnen, das verordnete Medikament (üblicherweise Tobradex Augentropfen) 4x täglich in das zu operierende Auge zu träufeln.

Am Tag der Operation

Kommen Sie bitte zur vereinbarten Zeit in die Augentagesklinik, Breite Strasse 7 und melden sich am Empfang im 1. OG.

Ihre Dauermedikamente können Sie wie gewohnt einnehmen. Sie sollten 6 Stunden vor der OP nichts mehr essen. Und die letzte Flüssigkeitsaufnahme sollte bis 2 Stunden vor der OP sein.

Bringen Sie bitte unbedingt folgende Dinge mit:

  • Krankenkassen-Versicherungskarte
  • Unterlagen vom Hausarzt
  • Den ausgefüllten gelben Bogen (Anamnese-Bogen) für den Narkosearzt

Planen Sie von Ihrem Bestelltermin bis Sie wieder abgeholt werden können etwa 2 bis 3 Stunden ein. Die meiste Zeit sind davon Vor- und Nachbereitungen. Die OP selbst dauert etwa 30 Minuten.

Nach Ende der OP ruhen Sie sich noch etwas aus bis Sie abgeholt werden oder Ihnen ein Taxi nach Hause gerufen wird.

Nach der Operation

Direkt nach Ende der Operation werden Medikamente in das Auge gebracht, deren Wirkung bis zur Kontrolle am nächsten Tag anhalten. Sie erhalten einen Augenverband, der bis zur Kontrolle am nächsten Tag belassen werden soll.

Kommen Sie unbedingt am Tag nach der Operation zur Kontrolluntersuchung in die Praxis oder gehen Sie dafür zu Ihrem Augenarzt/Ihrer Augenärztin, der/die Sie an uns für die Operation überwiesen hat

Nach der Operation sollten folgende Verhaltensmaßregeln eingehalten werden:

  • Nicht Drücken oder Reiben am operierten Auge. Ein leichtes Fremdkörpergefühl nach der OP ist völlig normal und vergeht nach einigen Tagen.
  • Nicht Wasser beim Duschen/ Waschen in das operierte Auge gelangen lassen (für ca. 2 Wochen)
  • Nicht schwerer körperlicher Arbeit nachgehen
  • Nicht in die Sauna oder öffentliche Bäder für 4 Wochen gehen
  • Nicht selbst ein Fahrzeug führen (bis es durch den weiterbehandelnden Augenarzt wieder erlaubt wurde)

Rundgang durch unsere Klinik.

Um Ihnen einen ersten Eindruck über den Ablauf eines „ganz normalen Patientendurchlaufs“ bei uns zu vermitteln, haben wir Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Stationen Ihres Aufenthalts am Beispiel eines OP-Tages in der Augentagesklinik Oranienburg zusammengestellt.

previous arrowprevious arrow
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Augentagesklinik Oranienburg
Willkommen...
Willkommen in der Augentagesklinik Oranienburg.
Ihre Ankunft im 1. OG
Ihre Ankunft im 1. Obergeschoss...
Ihre Anmeldung am Emfang...
Ihre Anmeldung am Emfang...
Nach kurzer Wartezeit...
Nach kurzer Wartezeit...
... erfolgen umfangreiche Voruntersuchungen.
... erfolgen umfangreiche Voruntersuchungen.
Mit dem IOL-Master 700 ...
Mit dem IOL-Master 700 wird die Stärke der Kunstlinse exakt ermittelt.
Das Hornhaut-Mapping ...
Das Hornhaut-Mapping zeigt Unregelmäßigkeiten wie eine Verkrümmung, die mit Speziallinsen ausgeglichen werden kann
Das SD-OCT ...
Das SD-OCT erstellt eine Schnittbildfolge der Stelle des besten Sehens (Makula), um die Prognose der OP abschätzen zu können.
...
...
... um den optimalen Therapieansatz auszuwählen.
... um den optimalen Therapieansatz auszuwählen.
Anschließend erfolgt die Untersuchung durch den Arzt…
Anschließend erfolgt die Untersuchung durch den Arzt…
... mit dem Spaltlampen-Mikroskop
... mit dem Spaltlampen-Mikroskop.
Nach den Untersuchungen ...
Nach den Untersuchungen werden die Befunde besprochen und es erfolgt die Aufklärung. Individuelle Lösungen wie EDOF, torische und multifokale Linsen werden erörtert.
Willkommen im OP-Bereich
Unser freundliches Personal heißt Sie im OP-Bereich willkommen.
Tropfen zur Vorbereitung...
Zur Vorbereitung werden zahlreiche Tropfen appliziert.
Der Anästhesist ...
Der Anästhesist begleitet Sie vor, während und nach der OP.
Begrüßung durch den Operateur.
Begrüßung durch den Operateur.
Während der OP...
Während der OP ...
Jetzt haben Sie es geschafft.
Jetzt haben Sie es geschafft.
Warten auf den Abholer...
Während Sie auf Ihren Abholer warten,
stärken Sie sich mit Getränk und Snack.
Das war's...
Die Augentagesklinik Oranienburg bedankt sich für Ihr Vertrauen und Ihren Besuch.
Ihre Augentagesklinik Oranienburg
next arrownext arrow

Die Bilder wechseln automatisch nach einigen Sekunden. Sie können jedoch den Ablauf steuern, indem Sie Ihre Maus über das jeweilige Bild bewegen und unter Nutzung der erscheinenden Pfeilsymbole vor- bzw. zurückblättern.

Ihr kurzer Draht zu uns

Ganz gleich, ob Sie ein Erstgespräch wünschen oder Informationen zu einer ambulanten Augenoperationen wie z. B. Katarakt, Glaukom, Augenlaser, Multifokallinsen, ICL / Artisan, Lid-Korrekturen oder die Behandlung einer Makula-Degeneration benötigen - Sie sind hier genau richtig. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Sie finden uns in Oranienburg, ganz in der Nähe des Schlosses:

Breite Straße 7, 16515 Oranienburg

Telefonisch

Rufen Sie uns doch einfach an:

(03301) 566 38

Sprechen Sie auch auf den Anrufbeantworter. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Kontakt per Mail

Bitte nutzen Sie für Anfragen und Terminwünsche unser Kontaktformular.

Wir antworten in der Regel recht kurzfristig.

Sprechzeiten

Mo 08:00 - 16:00 Uhr
Di 08:00 - 17:00 Uhr
Mi 08:00 - 15:30 Uhr
Do nach Vereinbarung
Fr 08:30 - 12:00 Uhr